Hi mein Name ist Bo ich bin 27 Jahre alt und komme aus Köln. 2013 kam ich aus einer fünfjährigen Beziehung, meine erste. Eine Beziehung die so schön sie war auch stressig war. Ich gab mich auf und wurde obdachlos, Arbeitslos und hoffnungslos.

Arbeitslos und Obdachlos

Innerhalb der nächsten fünf Jahre kämpfte ich mich hoch und bekam wieder Arbeit sozialen Halt und eine Wohnung. Aber dennoch war diese Leere in mir. Ich fand neue vermeintliche Freunde, mit denen ich später in den Urlaub flog. Gran Canaria war das Ziel. Wir verbrachten die ersten zwei Mai Wochen dort und über diese Zeit war Gaypride in Las Palmas. Ein wirklich schöner Ort auf Gran Canaria.

Gran Canaria

Ich fühlte mich unwohl in meiner Haut und es wurde Zeit mein Leben in die Hand zu nehmen. Im Urlaub wurde ich viel und häufig mit meinen Problemen konfrontiert was der eigentliche Auslöser für meinen Neustart war. Zurück in Köln plante ich in der Wg meiner Kumpel meinen anstehenden Geburtstag. Ich war nicht sehr erfreut, Denn ich dachte es ist wieder einer dieser langweiligen einsamen Geburtstage nachdem sich wieder nichts ändert. Ich wünschte mir jemanden der mich versteht, jemanden der mich meinetwegen mag. Doch insgeheim gab ich die Hoffnung auf. Einen Tag vor meinem Geburtstag schrieb mich ein junger Mann an. DC. Wir haben Uns in einer Gruppe kurz unterhalten worauf hin er mich privat anschrieb.

Am Anfang steht ein gutes Gespräch

Wir fingen an ein gutes Gespräch zu führen. Mein Geburtstag war vorbei und alles blieb beim alten. Nach ein paar Wochen trafen wir uns  das erste mal abends in einem Park Bei mir um die Ecke, es dauert etwas bis wir eine gemeinsame Basis fanden! Zwei verschiedene Herzen aus zwei verschiedenen Welten ganz unterschiedlich und doch so gleich. Ich erzählte ihm vom kleinen Prinz und wie der Fuchs den Prinz das zähmen lehrte. Wir beide verliebten uns in einander.

Erfüllt von Angst

Gefühle für einen Mann zu haben war absolut neu für mich und ich hatte Angst, Angst wieder in der Situation zu sein in der mich mein Umfeld nicht akzeptiert. Aber diesmal war da jemand der mir das Gefühl der Sicherheit gab, Bei dem ich mich fallen lassen konnte. Schnell war klar alles oder nichts, was er sagte war: take your Time!“ Und damit gab er mir mehr als er dachte. Der erste Kuss mit einem Mann, das erste Mal mit einem Mann geschlafen, das erste Mal Verliebt in einen Mann. Alles fühlte sich wie das erste mal an. So nahm es seinen Lauf und ein halbes Jahr später entschloss ich mich dazu meinem Bruder davon zu erzählen. Ich wusste dass mein Bruder das versteht weil er selber auf Männer steht. Indirekt gab er mir damit Sicherheit, kurz dadrauf entschloss ich mich meiner Familie davon zu erzählen.

Wem werde ich es als erstes sagen?

Ich setzte mich ins Bett und fing an meinem Vater zu schreiben. Man war ich nervös. Was würde dieser Mensch davon halten? Es war mir egal, denn ich hatte DC! Das Erste Treffen, die erste Vorstellung, das erste Mal bei meinem Onkel mit ihm! Das erste Mal Karneval mit ihm gefeiert alles das erste Mal.und alle nahmen ihn herzlich auf! Ich denke mein Bruder findet ihn Hot, aber was mir ist, ist mir! Wir verbrachten zum einen Sommer der unvergessen bleibt, wenn ich irgendwann mal alt und grau bin dann erinnere ich mich gerne an diese Zeit und diesen Menschen zurück! Heute ist es so das mein Vater nicht damit zurecht kommt.

Manchmal ist das dann so

Er wäre gerne Opa und hätte Enkel. Aber das geht leider medizinisch nicht. Ich würde kranke Kinder zeugen. Und das will ich nicht. Heute läuft nicht alles glatt bei uns beiden, wir streiten oft und unser Alltag ist schwierig. Immer passiert etwas! Aber wenn ich euch eins mit auf den Weg geben kann dann ist es das: Wenn ihr bereit seid zu kämpfen dann werdet ihr siegreich sein! Ich liebe diesen Menschen von ganzen Herzen, weil er nichts macht und dennoch alles ist! Und genau das ist doch das was jeder möchte! Er hat mir gezeigt dass es keine Rolle spielt wer was von einem denkt, es ist nur wichtig was man selber von sich denkt! 

Peace ✌️