Seite auswählen

Grundelegendes über das Flirten mit schwulen Jungs

Hier sind 8 Fakten über das Flirten mit schwulen Jungs, welche du unbedingt wissen musst:

1. Flirten mit schwulen Jungs gibt es nicht

Es gibt sowas wie flirten mit schwulen Jungs gar nicht. Erstmal eine sehr plumpe Aussage. Wie geht das denn fragst du dich jetzt sicher. Ich werde es dir an einem ganz einfachen Beispiel erklären.

Mal angenommen du bist gerade im Bus uns siehst jemanden an. Du hast jetzt wenig Interesse an dieser Person, weil du mit deinen Gedanken wo anders bist. Das ist auch ganz okay. Jeder hat mal so eine verträumte Phase in der er nicht wirklich an was Bestimmtes denkt.  Bei mir ist es meistens morgens so. Auf dem Weg zur Arbeit. Da denke ich höchstens daran, wie schön warm mein Bett doch war. Und in diesem verträumten Zustand schaut mich auf einmal jemand an. Jeder kennt doch dieses Gefühl wenn man angeschaut wird. Etwas komisch. Nicht genau zu definieren, aber vielleicht sogar ein bisschen unangenehm. Der Jemand, dir dich anschaut ist eine ältere Dame mit einem kleinen Einkaufswägelchen wie es die Omas halt eben haben. Der Einkaufswagen ist rot, hat weiße Punkte drauf und eine weiße Plastiktüte schaut ein bisschen aus der Öffnung hervor. Also eine sehr skurrile Situation, dass sich eure Blicke treffen.

Aber was genau ist passiert?

Habt ihr geflirtet? Mit schwulen Jungs hat das ja gar nichts zu tun. Habt ihr euch nur zufällig angeschaut? Warum haben sich eure Blicke getroffen?

„Natürlich habe ich nicht geflirtet!“ denkst du jetzt sicher. Und das ist auch sehr wahrscheinlich. Es sei denn du stehst tatsächlich auf alte Omas mit eigenem Einkaufswagen. Auch da solle es Jungs geben die drauf stehe, soll hier jedoch einfach mal ausgeschlossen werden.

Also du denkst nicht mal im Traum daran, mit der alten Dame zu flirten, da sie ja absolut  nicht deinen Zielvorstellungen von einem Partner entspricht.

Okay. Also wäre es von deiner Seite aus geklärt. Du hast nicht geflirtet.

Wie sieht es jedoch aus der Sicht der älteren Dame aus? Kannst zu definitiv ausschließen, dass Sie nicht geflirtet hat? Vielleicht hast du Sie an ihren Enkel erinnert, den sie nur selten sieht. Und sie hat sich daran erinnert wie sehr der Enkel sich damals noch gefreut hat wenn er zu Besuch gekommen ist. Also kann es sein dass sie schon versucht hat eine zwischenmenschliche Beziehung zu dir aufzubauen.

Was wollen wir bezwecken wenn wir flirten? Wollen wir nur mit schwulen Jungs flirten?

Denn das ist es ja, was wir mit dem Flirten versuchen. Ganz generell gesprochen wollen wir einen Mitmenschen von uns selber überzeugen wenn wir Flirten. Doch gibt es sowas wir Flirten überhaupt? Wir bauen unsere Beziehungen doch immer in jedem Kontakt zu unseren Mitmenschen weiter auf oder ab. Je nach dem. Also was unterscheidet dann einen Flirt von einem normalen Kontakt zu einem Menschen? Gibt es „Flirten“ dann überhaupt?

2. Wir flirten immer, egal ob mit schwulen Jungs oder wem auch sonst.

Ein ganz anderer, und wie ich persönlich finde sehr schöner Blickwinkel: Wir flirten immer.

Flirten kann als das senden und erwidern von bestimmten Körpersignalen definiert werden. Also das Austauschen von Blicken, das berühren beim Einsteigen in die Bahn, das gelangweilte schauen wenn wieder ein Mensch etwas erzählt dem wir eigentlich nicht zuhören wollen. Das alles zahlt in unseren Beziehungstopf ein. Was es mit meinen sogenannten Lebenstöpfen auf sich hat, erfährst du hier. Also können wir eigentlich bewusst gar nicht flirten? Versuch mal ganz bewusst darauf zu achten ob du es in einem Kontakt zu irgendeinem Menschen schaffst keine Signale auszusenden. Also nicht Lächeln, die Mundwinkel nicht nach oben oder nach unten verziehen und vor allem auch nicht mit den Augen kommunizieren.

Kleines Experiment zum flirten mit schwulen Jungs

Mach einfach mal ein Foto von einem Freund den du bittest nicht zu flirten. Dann betrachte das Foto einmal ganz genau. Wenn du es so genau betrachtest wird dir auffallen, dass dein Freund sich doch in einer ganz bestimmten Stimmung befindet. Dir wird auffallen, dass er zum Beispiel müde ist, total verwirrt ist wegen dem Experiment, oder einfach in die Kamera lächelt, weil er ein schönes Foto von sich haben will.

Jetzt stell dir vor, du machst von dir selber genau so ein Foto. Zeig einem Freund einfach mal ein Foto auf dem du nicht flirtest und frag ihn einfach mal in welchem Gefühlszustand du dich gerade befindest. („Was meinst du wie ich mich gefühlt habe, als ich das Selfie gemacht habe?“)

Du wirst feststellen, dass immer etwas in unsere Gestik, also unsere Körpersprache, oder Mimik, also den Ausdruck unseres Gesichts, hineininterpretiert wird.

Können wir also Flirten oder nicht Flirten?

3. Es ist alles dasselbe, auch das Flirten mit schwulen Jungs

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir immer flirten. Wir können gar nicht anders. Nur können wir es uns bewusst machen und so auch den Situationen besser entgegentreten wenn wir denn dann tatsächlich mit jemandem Reden, den wir gerne näher kennenlernen würden.

Also ist flirten und nichtflirten alles das selbe. Es geht gar nicht anders.

4. Mit schwulen Jungs flirten mit anderen Augen

Wenn man sich jetzt dessen bewusst wird, dass wir ständig flirten, ist auch das bewusste Aufbauen einer Beziehung zu einer Person viel einfacher. Denn: Wir flirten immer. Und wenn wir immer flirten, üben wir es auch immer. Also wenn wir es unterbewusst eh schon üben, warum können wir uns dann nicht im Alltag auch darauf konzentrieren eben bewusst zu flirten? Also wirklich mit jedem der Menschen mit denen wir zu tun haben eine gute Beziehung aufzubauen.

Natürlich wird das nicht bei jedem Menschen gleich gut funktionieren. Dazu ticken die Menschen ja auch viel zu unterschiedlich. Aber auch da habe ich bereits einen Beitrag zu geschrieben, der da ein wenig unterstützt.

Je bewusster wir uns über das Flirten werden, desto einfacher und routinierter können wir auf fremde Menschen zugehen.

5. Die Absicht ist das Ausschlaggebende wenn man mit schwulen Jungs flirtet

Wenn wir nun unbewusst durch das Leben gehen  und dennoch immer Flirten, was ist dann der Unterschied zum richtigen bewussten Flirten?

Der einzige Unterschied ist tatsächlich, dass wir selber uns verrückt machen. Wir selber reden uns ein, dass wir nun etwas ganz außergewöhnlich Intelligentes, Charmantes, Witziges sagen müssen.

Aber müssen wir das wirklich? Ich denke jeder muss einfach so sein wie er ist. Und das ist einer der wichtigsten Punkte die du hieraus mitnehmen kannst.

Werde dir bewusst darüber wie du selber bist.

Wie wirkst du auf andere? Wie sprichst du mit anderen? Wie förderst du das miteinander bereits jetzt schon?

Auch hier eine kleine Anekdote:

Ich jogge gern und auch viel. Ja, es ist gut für den Körper und macht auch ein bisschen einen sexy Body. Also ich trainiere gerade für einen Marathon und habe da zum Glück in Köln einen Park direkt vor der Haustüre in dem ich halt meine Runden drehen kann.

Ich habe mir angewöhnt jeden anzulächeln, der mir entgegenkommt. Und das obwohl ich oft zehn Kilometer oder mehr jogge. Sieht bestimmt total komisch aus, aber ich mache es trotzdem.

Jetzt bleibt es halt nicht aus, dass man an manchen Menschen auf dieser Runde häufiger vorbei läuft. Weil die vielleicht auf einer Bank sitzen oder eine der kürzeren Runden laufen.

So ist es auch gewesen, dass ich einem jungen Mädchen entgegen gelaufen bin, ich hab gelächelt. In der ersten Runde hat sie nur verwirrt geguckt. In der zweiten Runde habe ich wieder gelächelt und was meinst du was zurück kam?

Lächeln bitte! Auch beim Flirten mit schwulen Jungs.

Natürlich auch ein lächeln. Also kann man das Verhalten und den Gemütszustand des Gegenübers auch positiv beeinflussen wenn man total außer puste an einem vorbei läuft.

Jetzt ein lustiger Funfact: Das Mädel war ein wenig aggro als ein paar Spaziergänger einen Goldenretriever, also so einen hüfthohen blonden Hund an einer leine vor ihr auf dem Weg hin und her laufen ließen. Ihre Laufbahn wurde vom Hund gekreuzt und anstelle einfach weiterzulaufen, hat sie sich lauthals aufgeregt. Was natürlich zur Folge hatte, dass auch die Hundebesitzer angefangen haben zu schreien.

Dummes Sprichwort, aber es stimmt: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus.

Ob die Joggerin nun Angst vor Hunden hatte, oder einfach auf Grund der Anstrengung so schnell in Rage kam weiß ich leider nicht. Ich bin nur froh, dass dem Hund nichts passiert ist 😉

6. Wie du doch einen effektiven mit schwulen Jungs das Flirten starten kannst  

Jetzt kommt eine ganz einfache Möglichkeit dennoch einen Flirt zu starten. Und das ist der Wahnsinn weil es wirklich funktioniert. Geh einfach hin und sag ehrlich, was dich an deinem Gegenüber fasziniert. Ganz egal ob du weißt, ob er schwul ist oder nicht. Geh einfach hin und mach ein ernstgemeintes Kompliment. Was immer geht: ein Kompliment über eine Äußerlichkeit.

„Hey, sorry, dass ich dich so einfach anquatsche, aber dein cooles Shirt ist mir aufgefallen“  oder eben die Frisur, die Schuhe, die Hose, die Zahnspange, die Augen, die Brille. Was auch immer.

Und ganz im Ernst: Was soll man auf ein Kompliment antworten außer: „Danke, das freut mich dass es dir gefällt.“ Und schon ist das Eis gebrochen und man kann herausfinden ob man Gemeinsamkeiten hat. Aber alles immer schön Schritt für Schritt. Was du auf jeden Fall vermeiden solltest ist, mit der Tür ins Haus zu fallen. Also bitte nie, und ich meine wirklich NIE zu jemandem hingehen und sagen: „Hey, du siehst schwul aus!“ oder „Lust rumzumachen?“  Da kann man sich ja nur vor den Kopf gestoßen fühlen 😉 Also besser was nettes und was charmantes sagen.

Übung für dich:

Mach einfach mal einem Menschen den du wirklich magst ein einfaches aber ernst gemeintes Kompliment am Tag. Also deinen Freunden, deiner Familie egal wo. Und du siehst wie einfach das ist.

7. Wie du deinen Gegenüber dazu bringst dich zu mögen

Eigentlich habe ich dir oben schon verraten was du machen solltest. Such dir etwas an deinem Gegenüber was dir gut an ihm gefällt uns sag es ihm. Es wird wirklich etwas geben was dir gefällt. Für die Experten unter euch: Versucht mal zwei Minuten lang ununterbrochen etwa positives zu jemandem zu sagen. 😉 Das wirkt wunder.

8. Bonus Tipp der Immer klappt!

Der ultimative Tipp der immer funktioniert. Es wird dich von den Socken hauen wenn du den gleich erfährst. Es ist so unglaublich, dass du diesen Tipp bitte sofort an jemandem Ausprobierst:

Sei einfach du selber und frag deine Freunde aktiv danach, was ihnen an dir am besten gefällt.

Das stärkt dein Selbstbewusstsein und dein Selbstwertgefühl ins unermessliche. Hol dir aktiv etwas was dich stärker macht. Denn du bist stark und wundervoll. Manchmal brauch man halt nur jemanden der es einem sagt. Und wenn es dir gut tut was gutes zu hören, warum soll es dann nicht auch anderen gut tun.

Viel Spaß beim ausprobieren.